nurart.org


MAGAZIN
RUBRIKEN
FORUM
SEARCH
Neueste Beiträge
CB Login
JoomlaStats Activation
Amon Yariv in Artneuland PDF Drucken

Eine Taube ist eine Taube

Die Ausstellung "Pigeons on Pig's Heads" in Artneuland zeigt Photo-Arbeiten des israelischen Künstlers Amon Yariv

Er baut Räume aus Schichten der Erinnerung, nur um sie dann abzuschießen. Mit seiner Kamera fokussiert er seine eigene Realität, die er aus den Quellen seiner Heimat Israel erschafft. Die Galerie Artneuland zeigt Amon Yarivs neues Werk. von Irmgard Berner

 

Click image to open!

Berlin, Juni 2008 Auf jedem Bild ein Bretterverschlag. Grob mit Nägeln zusammengehämmert, abgeschliffen und matt glänzend lasiert, zeigen sie Nuancen der Verwitterung in erdigen Tönen. In jede Holzwand ist eine Nische eingelassen. Oder sind es Fenster? Verschlossen mit Brettern oder einer Steinmauer, geben sie Einblick auf einen begrenzten Platz ohne Ausblick. Schlichte Rahmen, wenig Dickung, schummrig, heimelig unheimlich. Ortlose Orte, zeitlose Räume. Zwei aufgeschnittene Schweineköpfe hängen fleischrot an einem Seil, baumelnd ausgestellt. Ein anderes Großphoto zeigt ein Käfiggitter, aufgerissen, vor schattenschwarzem Hohlraum, leer. Die Taube ist dem Gefängnis entkommen. Eine weitere Nische birgt eine goldene Glocke, neben ihr flattert der Vogel, verwischt in der Sekunde des photografischen Schusses.

Image

Der Künstler Amon Yariv baut diese Räume nur, um sie dann abzuschießen. Mit der Kamera. Im Fokus hält er seine Realität, „kondensierte Landschaften“, wie er sie nennt. In seinem Großraumatelier nahe Tel Aviv zimmert, mauert, verdrahtet, verknotet, bemalt und lackiert er die begehbaren Räume, arbeitet nur mit „Natur-Materialien“, Holz, Metall, Stein, Muschelschalen – und Tieren.

Symbole neutralisiert, aber kraftvoll

„Pigeons on Pig’s Heads“ heißt die Serie dieser acht, bewegenden Großphotos, ausgestellt in den Galerieräumen von Artneuland. „Es ist spannend für mich, meine Arbeiten im Kontext von Artneuland zu zeigen“, sagt Amon Yariv. „Das Galerie-Konzept fügt ihnen eine weitere Schicht hinzu, die sie vorher nicht hatten“. Denn Schichten von jahrtausende alten Geschichten, von Religion, Erde, Leben, Tod und Vergessen aufzudecken, zu beschreiten, auszuloten, zu bauen, übereinander zu legen und schließlich das Abbild seiner eigenen Realität zu schaffen, formen den Kern von Yarivs Arbeit. Quelle ist ihm sein Heimatland Israel. Das Vergängliche, Verwaschene, im orthodoxen Glauben Unreine wie einen Hund oder Schweine, setzt er auf eine Bühne und baut ihnen ein Jenseits im Diesseits. Das Photo und eigentliche Werk glättet sich wie eine Folie über Yarivs rissige, fasrig-raue Objektwelten und neutralisiert die Kraft der Symbole. Der Hund verliert seine Unreinheit, die Friedenstaube ist eben nur eine Taube.

Einzigartig ist Artneuland

ImageNach Berlin geholt hat den jungen Künstler Yael Katz Ben Shalom, die Leiterin und Initiatorin des nichtkommerziellen Galerie-Projektes Artneuland in der Schumannstrasse. Seit November 2006 entwickelt die Israelin mit philosophischen Symposien, wissenschaftlichen Diskursen und Ausstellungen von Photo- und Videokunst diese Plattform für interkulturellen Austausch und Dialog immer weiter. Selbst Künstlerin, nennt sie es „Trialog“ und bezieht sich damit auf die drei monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam als kultureller Basis. Menschen, Worte und Bilder sind die Medien, sinnstiftend unterfüttert sie die jeweilige Ausstellung mit einem Themen-Diskurs. Die Symposien „A Trialogue of Faith. Knowledge. Image“ und „Miracles“ – über den Glauben, das Wissen, den Zauber und das Abbild als ewige Wahrheit im säkularen Raum - begleiteten die Eröffnung. Zusammen mit Amon Yarivs Bildern gelingt Yael Katz Ben Shalom wieder eine in der Berliner Galerienlandschaft einzigartige Verschmelzung von Kunst, diskursiver Auseinandersetzung und Verständigung mit nachhaltigem Eindruck.

 

„Pigeons on Pig’s Heads“

29.Mai bis 17. August 2008

 

Artneuland

Schumannstrasse 18 | 10117 Berlin | Germany

Di – Fr 11.00 - 19.00
Sa + Son 11.00 - 18.00

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Tel: +49 (0)30 28046650, 28047013
Fax: +49 (0)30 28092950

 


ART
KÜNSTLER
KALENDER
Beliebte Beiträge
ABOUT US
Kontakt
Mission Statement
About us
nurart.org RUBRIKEN artists portraits Amon Yariv in Artneuland


© 2010 nurart.org