nurart.org


MAGAZIN
RUBRIKEN
FORUM
SEARCH
Neueste Beiträge
CB Login
JoomlaStats Activation
Stay Hungry PDF Drucken

Ab in die Laube

„Stay Hungry“ in der Kleingartenkolonie am Gleisdreieck in Berlin-Schöneberg öffnet einen anderen Blick auf Kunstprozesse - und den Kunstbetrieb

Berlin, Mai 2011. Draußen wuchert wilder Wein, drinnen ploppen schwere Wassertropfen von der niedrigen Decke. Im Sekundentakt füllen sie fünf Aluschüsseln auf dem Hüttenboden. Die abgewetzten Wände sind mit Styroporplatten verkleidet, das Ambiente verlassen. Wieder draußen kommt man weiter durch die grünen, labyrinthischen Gänge in einen Garten, wo die Hütte nicht mehr steht ...

von Irmgard Berner

Bettina Khano, Staubskulptur | photo: harry schnitger

Sie ist vor Jahren abgebrannt. Nun bedeckt weißer Staub die zerfallenden Balkenreste, formt sie im Abenddämmerlicht zum Relief. Ein dünnes Alufolienband knistert im Wind entlang der Einfriedung.

Doch weder tropft das Wasser durch ein wirklich leckes Dach, noch hat der Wind den Staub auf die Brandstelle getragen. Beides stammt von Künstlerhand: die Soundinstallation von Harald Hofmann, die Staubskulptur von Bettina Khano. Sie gehören zu den 20 Künstlern, die sich an diesem verwunschenen und doch so belebten Ort nicht nur mit dem Vorgefundenen auseinandersetzen. Was hier schon da war und was neu gemacht, also Kunst, ist – die Konturen verwischen. Bilder voll moribunder Poesie wechseln mit lebendiger Gärtnerleidenschaft hinter akkuraten Zäunen, deren Tore Nummern tragen. Auch vergisst man in dieser Kleingartenidylle am Gleisdreieck schnell die pulsierende Großstadt rundherum, die U1, U2, den Potsdamer Platz, die Trassen der Deutschen Bahn. Der Blick auf die an seinen Rändern auftauchenden Stahlbrücken und Hausfassaden treiben die Faszination ob dieses besonderen, üppig grünen Open Spaces, den sich Natur und Mensch seit seiner Totalzerstörung vor bald 70 Jahren in merkwürdigem Einklang zurückerobert haben, noch mehr an, macht neugierig.

David Levine "yes manifesto" | photo: ibe

Mit diesem Ort ist den Ausstellungsmachern von „Stay hungry“ schon der erste Schritt gelungen. Denn standen die guten alten Schrebergärten einst für eine soziale Utopie, sind sie, zu Unrecht, zum Inbegriff städtischen Spießertums verkommen. Das Kuratorenteam Anna Redeker, 26, Studentin der Kunstgeschichte und Theo Ligthart, 46, selbst Künstler, hinterfragen, inwieweit die Kunst- und Sammlerwelt selbst nur noch eine Scheinwelt, eine „eskapistische Schrebergartenbewegung“ ist. Im Januar dieses Jahres begannen sie, ihre Idee von einem anderen Blick auf den Kunstbetrieb, abseits jedes White Cube, hier umzusetzen.

In vier Previews loteten sie mit den Künstlern die Grenzen des öffentlichen und privaten Raums in diesem Umfeld von vermeintlich kleinbürgerlichem Eskapismus aus. Tatkräftig unterstützt wurden sie von Klaus Trappmann, dem Vereinsleiter der Kolonie und kunstaffinen Kommunikator. Von den 75 Kleingärtnern haben 16 ihre Gärten für das Projekt geöffnet, vier Künstler blieben im öffentlichen Raum. Trappmann liegt nicht nur der Erhalt der Kleingärten am Herzen, sondern darüber hinaus eine sinnvolle Integration in die gerade entstehenden großen Gärten am Gleisdreieck. Der Anfang war bewusst in die unwirtliche Jahreszeit gesetzt: „Da sah die Landschaft noch ganz anders aus, das Licht, die Farben“, sagt Redeker, die unter anderem in der Forgotten Bar in Kreuzberg eine Einabend-Schau konzipiert hat. Die Sicht war offen, die Tage kurz, der Stadtraum war präsenter. Jetzt ist er fast verschwunden, die Abende sind lange hell, die Luft wispert und zwitschert.

Pia Lindmann "poison and play" | photos: harry schnitger | Zwerge

In der zehn Tage dauernden, finalen Hauptausstellung ist auch Pia Lindmann wieder dabei. Seit Januar betreibt die gebürtige Finnin ihr „poison and play“-Spiel zur Entgiftung von Mensch und Natur als öko-ästhtetischen Kunstansatz im Schrebergarten 13. Durch Massagen befreit sie den Körper von Giften, lässt die Probanden auf Bäume klettern und hat einen kleinen Verschlag für frische Atemluft gebaut. Dessen Wände bestehen aus Bierkisten, die innen mit Humus, außen mit Kreide aus Rügen gefüllt sind. Sie filtern das Regenwasser. „Oxid Bungalow” heißt das Objekt, in dem man sich kauernd mit Frischluft versorgen kann - garantiert schwermetall- und säurefrei. Im Anschluss wird Lindmann ihre biosoziale Installation im Haus der Kulturen der Welt aufbauen und weiter betreiben.

Bekannte Namen und Nachwuchs konnten Redeker und Ligthart für ihre künstlerischen Prozesse in dieses kleine Paradies locken: Stephen Willats’, 1943 geboren, Werke befinden sich in Museen wie der Tate Gallery in London. Simon Wachsmuth, der in einem Glashaus eine depressive Biene mimt, war auf der letzten Dokumenta vertreten. Agathe de Bailliencourts, bekannt für ihre „paint-installations“, lässt mit einer kräftig-roten Linie optisch stolpern. Wie mit dem Lineal gezogen zieht sie sich durch den brachen Sandboden im spitzen Winkel zur über ihr schwebenden U-Bahn Linie 2. Bis unter den Brückenpfeiler, dort, wo die Schrebergärten nahtlos in die Baustelle zu den großen Gärten übergehen, reicht das vergängliche Zeichen, grenzt ab und lässt doch alles offen. Die Kunst-Eingriffe sind minimal-invasiv, hinterfragen unaufdringlich – und reizen die Lust am Entdecken.

Simon Wachsmuth "depressive biene" | photo: ibe

Kleingartenkolonie am Gleisdreieck, Ecke Bülowstrasse/Dennewitzstrasse, Schönenberg. Täglich ab 20 Uhr und nach Anmeldung. Bis 29. Mai

Satch Hoyt, Stay Hungry; Agathe de Bailliencourt, paint-installation | photos: harry schnitger

 

Dieser Artikel erscheint auch in der Berliner Zeitung

Вы слишком ценный человек, сэр, вас нельзя терять.

А мистер Болт предлагает, чтобы мы изготовили нечто, что, по всей вероятности, способно уничтожить жизнь на Земле.

Вот я его кокну, а потом, так и быть, побеседуем, пообещал Римо, размышляя о том, что поскольку его удары оказывались малоэффективными, можно взять пару солдат за ноги и приложить ими Эрисона по голове может, из этого что-нибудь получится.

Пламя свечей трепетало, и тени плясали на стенах.

Оттуда путь лежал на запад и северо-запад, до приграничной местности, где они должны будут пересечь пустыню Рахобан.

АХИЛЛЕС 1 "Скачать автокликер для пв"Между тем, исчезновение Елены из подземного царства Аида, где она вместе со своим царственным супругом Ахиллесом занимала видное положение в обществе, не прошло бесследно.

Он мчится через "Диагностика болезней внутренних органов. Том 6: Диагностика болезней сердца и сосудов"холмы и овражки по мягкой траве и острым "Мюнхен и Баварские Альпы"камням, пока, наконец, остальные "Сказки о зверятах"не теряют его из виду, как давно уже потеряли Колхауна.

Из "Учусь ухаживать за котенком"зарослей долетает какой-то слабый "Пэчворк и квилт: лоскутное шитье"гул.

Аварийный тормоз должен действовать.

Садитесь, господа,-любезно пригласил он, радуясь, что накрыл "Отец наших отцов"какой-то эшелон, даже не подозревая "Бездумное былое"о его пребывании здесь.

Где-то эта скачка должна была "Насекомые. Сюрпризы природы"кончиться, но лишь вне поля зрения собравшихся, которые остались на "Мантикора"асотее, ожидая возвращения мустангера.

Никак "Полет летучей мыши"нет, господин фельдкурат, вы на лестнице в чужом доме.

Я огляделся, пытаясь сразу "Старуха Изергиль" найти что-нибудь подходящее.

Мы двигались по "Wharton The Age of Innocence" кругу и вниз, по кругу "Виражи времени" и вниз.

Он был активным членом "Алые паруса" Общества, пока "Русско-французский словарь" несколько лет назад не перешел "Игры рядом" на сторону Джелерака.

Ты как раз вовремя, "Музыкальные пальчиковые игры" потому что мне ужасно "потребительский кредит книга" не хватает лишней пары рук.

Росс направился "Большая энциклопедия по обучению и развитию для самых маленьких" обратно в пивную.

И скажи своему хозяину, "Улица любви" что у вас ничего не вышло.

Тогда я "Фомка - белый медвежонок." задумался о настоящих площадях, там, на Земле.

Гримоду почти столько же лет, как "краткое содержание белый бим чёрное ухо рассказ" и ему.

Видите ли, дорогой мой Фауст, "Поток: Психология оптимального переживания" в нынешнем раунде правила игры усложнились, и совершить свой выбор "топ лучших рпг игр" будет не так-то легко.

Я хочу сказать, что "дом книги скачать книги" мы были нами.

Он обнял ее за "200 диктантов по русскому языку. 1-4 классы" плечи, положил ее голову себе на грудь и погрузился в "краткое содержание левша краткое содержание" сон.

Если даже мы и "скачать снип основания и фундаменты" не сможем нанести тебе никакого физического ущерба,-раздался скрипучий "игры с наградами для мальчиков" голос Тисифоны,-то послушаем, что ты скажешь, когда мы будем день и "решебник кепе решебник" ночь визжать и кричать тебе в уши, не давая ни минуты покоя.

 


ART
KÜNSTLER
KALENDER
Beliebte Beiträge
ABOUT US
Kontakt
Mission Statement
About us
nurart.org RUBRIKEN Reviews Stay Hungry


© 2010 nurart.org