nurart.org


MAGAZIN
RUBRIKEN
FORUM
SEARCH
Neueste Beiträge
CB Login
JoomlaStats Activation
Bojan Šarčević Kunstmuseum Liechtenstein PDF Drucken

Metaphern für den Zwiespalt des Daseins

Bojan Šarčević: A Curious Contortion in the Method of Progress im Kunstmuseum Liechtenstein

Liechtenstein, März 2012. „Leben wir gegenwärtig in der konformistischsten Phase der Moderne?“ Oder noch grundsätzlicher: „Was kann Kunst heute bewirken?“ Mit dieser Art Fragen konfrontiert Bojan Šarčević die Besucher seiner Werke. Fragen, die um die menschliche Existenz ebenso kreisen wie um die aktuelle Situation der westlichen Gesellschaften. Fragen, die den serbischen Künstler selbst bewegen und sich wie ein roter Faden durch sein Werk ziehen.

von Irmgard Berner

So evozieren gleich zum Auftakt der Ausstellung „A Curious Contortion in the Method of Progress“ im weiträumigen ersten Saal des Kunstmuseums Liechtenstein drei Skulpturen Fragen wie: Was nehmen wir beim Eintreten wahr? Überrascht die Stille, gar die Leere, oder zieht uns die Massivität der kraftvollen, große Ruhe ausstrahlenden Steinskulpturen She und He unmittelbar an? Oder ist es die aus der Wand herauswachsende zarte Astskulptur Presence at Night, die aufmerksam macht?

Die Plastiken She und He sind Kraftorte im Raum. In Proportion und Silhouette dem menschlichen Körper entsprechend beeindrucken sie durch ihr Zusammenspiel von Ruhe und Aktivität, natürlicher Anmut und ausgewogener Komposition. Das wirklich Besondere an He und She aber ist ihre materielle Substanz: Die durchscheinende Tiefe mit den adergleichen Lineaturen, ihr wächserner Glanz, die differenzierte Farbenprächtigkeit erzählen fast mehr als ihre äußere Form. Denn die monumentalen Steinskulpturen sind aus Onyx-Marmor.

Auf der Suche nach diesem Mineral entschied sich der serbische Künstler Šarčević, zu bedeutenden Steinbrüchen an der Seidenstrasse nahe der 5000 Jahre alten Stadt Yazd, einst Zentrum des zoroastischen Glaubens, im Zentraliran zu fahren. Seit der Altsteinzeit wird dort Onyx gebrochen. She entstand 2010, He ein Jahr später. Über den Landweg ließ Šarčević die Blöcke nach London transportieren und sie bearbeiten. She und He begegnen sich in dieser Ausstellung zum ersten Mal.

Ihnen gegenüber findet sich, fragil und unscheinbar, ein aus der Architektur herauswachsender Ast. Kaum sichtbar sind in seine Zweige blonde Strähnen menschlichen Haares eingewoben. Ist Presence at Night von 2010 ein mythisches Nachtgespinst, eine verzauberte Elfe? Oder klingt hier Daphne aus Ovids Metamorphosen an? Auf jeden Fall ist es ein Spiel mit Veränderungen und Verwandlungen. Bojan Šarčević verwendet Materialien organischer Herkunft, die von Strukturen und von Wachstumsprozessen sprechen wie etwa Kristallisation, Ablagerung oder pflanzlicher Zellvermehrung und letztlich auf die Ursprünge der Entstehung von Welt verweisen. Der 1974 in Belgrad geborene, in Paris und Berlin lebende Künstler untersucht mit seinem Werk konsequent menschliche, soziale und künstlerische Strukturen. In Algerien und Marokko aufgewachsen, lebte er beim Ausbruch des Bosnienkrieges 1992 in Sarajewo. Erste internationale Bekanntheit erlangte er bei der zweiten Manifesta 1998 in Luxemburg. In dem Parcours aus atmosphärisch dichten Räumen lotet er ein Spannungsfeld von Fülle und Leere, von Materialität und Medialität, Poesie und Präzision, von Stille, Bewegung und Vergehen aus, um existenzielle Fragen bewusst zu machen. Und entlässt auch den Besucher nicht, ohne ihn in diesen Prozess mit einzubeziehen: An der Kasse hat Bojan Šarčević ein Din A4-Blatt mit Fragen zu unserer heutigen Gesellschaft platziert - es ist der dritte Teil der Arbeit At present. Jeder Besucher ist eingeladen, seine Antworten darauf zu finden. Denn wie der Künstler selbst es ausdrückt: „Es könnte eine Metapher sein für den Zwiespalt zwischen dem, was wir wollen und dem, was wir haben.“

Kunstmuseum Liechtenstein: Bojan Šarčević . A Curious Contortion in the Method of Progress

10. Februar – 06. Mai 2012

Dienstag bis Sonntag 10–17 Uhr
Donnerstag 10–20 Uhr
Montag geschlossen

 


ART
KÜNSTLER
KALENDER
Beliebte Beiträge
ABOUT US
Kontakt
Mission Statement
About us
nurart.org RUBRIKEN artists portraits Bojan Šarčević Kunstmuseum Liechtenstein


© 2010 nurart.org