nurart.org


MAGAZIN
RUBRIKEN
FORUM
SEARCH
Neueste Beiträge
CB Login
JoomlaStats Activation
Ai Weiwei PDF Drucken

FREUNDE AI WEIWEIS

Ai Weiwei darf seit drei Jahren sein Haus nicht verlassen. c-res‚Offener Brief‘ und Website gestartet.

Der chinesische Künstler Ai Weiwei wurde am 3. April 2011 verhaftet. Nach 81 Tagen Haft wurde er am 22. Juni 2011 freigelassen, ein einjähriger Hausarrest schloss sich an. Seither wird ihm sein Reisepass noch immer vorenthalten und so bleibt die Reisefreiheit des Künstlers eingeschränkt.

PM, Berlin 15. März 2014. Der Berliner Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Raue besuchte den Künstler vom 21. bis 23. Februar 2014 im Auftrag der FREUNDE AI WEIWEIS in seinem Pekinger Haus, um dort mit Hilfe eines chinesischen Anwaltes alle Verfahren und prozessualen Vorgänge gegen Ai Weiwei zu prüfen. Während einer in Berlin am 05. März 2014 stattgefundenen Pressekonferenz, an der auch Klaus Staeck als Präsident der Akademie der Künste teilnahm, erklärte Raue alle Vorwürfe chinesischer Behörden für nichtig: Es habe gegenüber Ai Weiwei nie ein Straf-oder sonstiges Verfahren gegeben, es läge gegen ihn nichts vor.

In einem ‚Offenen Brief‘ an Bundeskanzlerin Angela Merkel wie den Außenminister Frank-Walter Steinmeier folgen die FREUNDE AI WEIWEIS der Argumentation Raues und bitten die Regierung, sich beim Staatsbesuch der chinesischen Regierung am 28. März 2014 in Berlin gegenüber dieser für die Reisefreiheit des Künstlers, auch in seiner Eigenschaft als Professor an der Berliner Universität der Künste und Mitglied der Akademie der Künste, einzusetzen.

Die vom Sinologen Prof. Dr. Michael Lackner, dem Präsidenten der Akademie der Künste Prof. Klaus
Staeck, dem Berliner Galeristen Alexander Ochs wie dem Geschäftsführer des Asien-Pazifik-Instituts
für Management Jochen Noth angestoßene Initiative fand nun zahlreiche Unterstützerinnen und
Unterstützer, die sich als Erstunterzeichner des ‚Offenen Briefes‘ für den Künstler einsetzen.
Zu ihnen gehören Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie der Stifter Dieter Rosenkranz, der
Unternehmer Sebastian Turner, der Präsident des ICC Deutschland e.V. Dr. Manfred Gentz oder die
Kunstsammlerin Erika Hoffmann-Koenige. Unterschrieben haben die Schauspielerinnen Iris Berben,
Martina Gedeck und Eva Mattes, die Autorinnen Monika Maron und Herta Müller, sowie Moritz
Rinke und der 2011 aus China geflohene Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels Liao
Yiwu. Daneben finden sich bildende Künstler wie der Israeli Micha Ullman, Olafur Eliasson und
Norbert Bisky, der sich schon 2011 sehr stark für die Freilassung Ai Weiweis engagierte.

Zu den Erstunterzeichner zählen Theologen wie der Kunstverantwortliche des Erzbistums Bamberg Dr.
Norbert Jung oder der Berliner Pfarrer und Direktor der Kunststiftung St. Matthäus Berlin-
Brandenburg Christhard-Georg Neubert; weiter Vorsitzende von Freundeskreisen wie die
Hamburgerin Sonja Lahnstein für die Freunde des Israel Museums e.V. und Mayen Beckmann als
Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Ostasiatische Kunst. Zu den Erstunterzeichnern gehören
auch Daniel Hug, der künstlerische Direktor der ART COLOGNE, wie der Direktor des Museums für
Asiatische Kunst Berlin Prof. Dr. Klaas Ruitenbeek, der Präsident der European Graduate School Prof.
Hubertus von Amelunxen, der Direktor des literaturfestivals Berlin Ulrich Schreiber und die
stellvertretende Direktorin des Martin-Gropius-Baus Dr. Susanne Rockweiler sowie Persönlichkeiten
wie Sasha Waltz, Wulf Herzogenrath, Joachim Sartorius und der Intendant des Deutschen Theaters
Ulrich Khuon.
Ab dem 15. März 2014 ist die Website der FREUNDE AIWEIWEIS freigeschaltet, auf der neben
zahlreichen Dokumenten auch der ‚Offene Brief‘ veröffentlicht ist und sich weitere Unterzeichner
eintragen können.
www.freundeaiweiweis.de ist mit www.visitberlin.de und weiteren Websites wie
www.friendsoffreeexpression.com, www.moonmoonmoonmoon.com , https://twitter.com/aiww

verlinkt.

Zu erreichen unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und +49 30 2400 86680.

 


ART
KÜNSTLER
KALENDER
Beliebte Beiträge
ABOUT US
Kontakt
Mission Statement
About us
nurart.org RUBRIKEN latest Ai Weiwei


© 2010 nurart.org